DichtKunst Paul Raas

Kunstmappe mit kalligraphischen Zeichnungen zu bekannten Gedichten berühmter Dichter

In der Kunstmappe mit japanischem Schnurverschluss:

16 FineArt-Prints auf edlem Papier und ein 20-seitiger Gedichtband mit allen Gedichten zum Lesen.
Die roten QR-Code-Stempel:
Hängen Sie Blätter, die Ihnen besonderes gut gefallen, gerahmt auf. Mit den roten QR-Code-Stempeln in den Zeichnungen können die Gedichte am Smartphone gelesen werden. Diese Idee holt die altmeisterlichen Gedichte in unsere multimediale Zeit. Dichtkunst 2.0 sozusagen.

Erschienen in der Edition Tandem
Limitierte Auflage 100 Stk.
ISBN 978-3-904-068-24-6

Das Arbeiten mit literarischen Texten spielt im Werk von Paul Raas seit jeher eine große Rolle. Projekte aus diesem Bereich sind beispielsweise  Im Anfang war das Wort oder das Wandrelief „Trakls Herzschlag“ im Durchgang zum Traklhaus Salzburg.

Paul Raas im Corona-Shutdown 2020

„Da ich mein Atelier in der ersten Shutdown-Phase nicht nutzen konnte, habe ich mir ein Thema und eine Technik gesucht, die ich auch gut zuhause und auf meiner Almhütte anwenden konnte. So habe ich begonnen, Gedichte, die ich besonders liebe, in Tusche auf kleinen Blättern bildnerisch zu interpretieren. Die Idee hat sowieso schon lange in mir gegärt, Corona hat den nötigen Raum dafür geschaffen. Endlich wiedermal weg von den größeren Formaten und der teils aufwendigen Gravur und mehrschichtigen Maltechnik.

Besonders inspirierend war das Zeichnen auf der Almhütte. Eine sehr gute Goethe-Interpretation hat eine Kuh leider von meinem Maltisch geleckt. Sie war wohl anderer Meinung als ich.
In der Ruhe und Abgeschiedenheit auf der Alm habe ich auch den kalligrafischen Zeichenstil entwickelt, der die Serie „DichtKunst“ ausmacht.“

Fotos und Videos

Handbedruckte Mappen mit Linolschnitt-Stempel

Scroll to Top
X