• Paul Raas
    Mapping
    Künstlerische Landkarten

Mappings: Künstlerische Landkarten

Zu den Mappings – Künstlerische Landkarten:

Arbeiten von Paul Raas laden Betrachter ein, mit der Distanz zu spielen. Oft zerfallen Darstellungen beim näheren Herantreten in ihre Bestandteile und neue Bildebenen tun sich auf. Bilder liegen hinter Bildern und treten erst ab einem Abstand von mehreren Metern hervor. Ein großes Hauptsujet baut sich aus vielen Miniaturduplikaten desselben auf. So ist schon im Entstehungsprozess jeder Quadratmillimeter bewusst ein eigenständiges Bild. Dies beginnt bei der Materialentscheidung und endet bei der Bildpräsentation, die manchmal noch durch ein Mapping (einer Landkarte der makroskopischen Bildteile) ergänzt wird. Einzelne Karten dieser Mappings werden später zu neuen Kunstwerken weiterverarbeitet.

Zyklus „Kreisreißen“ und „IN THE BEGINNING WAS THE WORD“ als fotografische Mapping.

Hier den Katalog online durchblättern!

 

X