Juni 2016

Feinschliff vom Berg

Feinschliff vom Berg
DIE VERZAUBERTEN GOLDSCHÄTZE AUF DEM UNTERSBERG

Konzeptuellen Mal-Wanderung anläßlich der ExTempore für Bildkunst in Bischofswiesen, Samstag, 25.6.2016

Read more →

Eröffnungsrede von Mag. Volker Toth

Eröffnungsrede von Mag. Volker Toth zur Ausstellung Paul Raas „Strukturen der Wirklichkeit“

Strukturen der Wirklichkeit”, zwei starke Begriffe, die Paul Raas hier addiert und über seine Arbeit stellt.

Strukturen begegnen wir in vielfältiger Weise. Spuren im Sand, Kanäle die ein Borkenkäfer in der Rinde eines Baumes hinterlässt, verborgene Strukturen,  selbstorganisierende Strukturen bis hin zur Verteilung der Galaxien im Kosmos. Strukturen zeigen uns was da war, wann es etwas war und was in der Folge sein wird. Wir dechiffrieren Strukturen und lernen aus Ihnen und wir schaffen Modelle von Strukturen um zu verstehen was sein könnte.

Wirklichkeit ist alles Reale. Also eigentlich alles mögliche. Kein Schein, kein Traum. Und doch ist die Wirklichkeit in der Kunst immer etwas anderes. Der Realismus zeigt wirkliche Dinge, aber verbirgt sich dahinter nicht oft vieles, das wir nicht angreifen und messen können, vieles, das uns unwirklich erscheinen mag?

Wie ist das mit den Ästen von Bäumen, wie wir sie hier in den Bildern finden? Jeder Verzweigung des Astes sind unendliche viele Entscheidungen voraus gegangen. Der Wind, die Sonne, der Mensch, der Zufall, die Ordnung, das Chaos… Jede noch so kleine Struktur könnte tausend Geschichten erzählen. Und wenn wir Zuhören lösen wir nicht nur botanische und physikalische Fragen, sonder kommen der Schöpfung und uns selbst eine Schritt näher.

„Strukturen der Wirklichkeit”. Was meint Paul Raas damit?
Ich habe ihn danach gefragt und er hat mir mit der Schilderung zur Entstehung eines seiner Bildes geantwortet:

Read more →
X